Kurznachrichten

Griechenland: Arbeitslosigkeit steigt weiter

Die tiefe Rezession treibt die Arbeitslosigkeit in Griechenland auf Rekordniveau.

Die Arbeitslosenquote stieg im dritten Quartal auf 24,8 von 23,6 Prozent im Frühjahr, wie das nationale Statistikamt am Donnerstag mitteilte. Dies ist der höchste Wert seit der Erfassung der Quartalsdaten 1998. Vor einem Jahr lag die Quote noch bei 17,7 Prozent. Die Vierteljahres-Zahlen beruhen auf einer größeren Stichprobenerhebung als die Monatszahlen. Für September ergab eine gesonderte Umfrage den Rekordwert von 26 Prozent, wie die Statistiker jüngst erklärt hatten.

Griechenland steckt tief in der Rezession und hängt zugleich am Finanztropf seiner Euro-Partner. Das Land soll in wenigen Tagen die dringend benötigte Hilfe von 34,3 Milliarden Euro von den internationalen Geldgebern bekommen und kann damit zum wiederholten Male eine Staatspleite in letzter Minute abwenden.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen