Kurznachrichten

USA: Ausländer investieren deutlich weniger in US-Wertpapiere

Ausländische Anleger haben im September deutlich weniger in Aktien, Unternehmens- und Staatsanleihen der USA investiert.

Sie kauften unterm Strich US-Wertpapiere im Wert von 3,3 Milliarden Dollar, teilte das Finanzministerium am Freitag in Washington mit. Im August waren es noch gut 90 Milliarden Dollar und damit so viel wie seit sieben Monaten nicht gewesen.

Die Anleger strichen Unternehmensanleihen im Wert von 6,4 Milliarden Dollar aus ihren Depots. Der ausländische Aktienbestand stieg um 23,8 Milliarden Dollar. Allerdings verkauften die Investoren per Saldo Staatsanleihen im Gesamtwert von 17,3 Milliarden Dollar. Im August hatte sie noch US-Treasuries im Volumen von rund 43 Milliarden Dollar zugekauft.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen