Kurznachrichten

Auto Hersteller Messen: Nächster Kia Soul: Der Kasten aus Korea bleibt unverwechselbar

New York (dpa/tmn) - Kia hat in New York die neue Generation des Soul präsentiert. Das charakteristische Kastendesign des Koreaners bleibt erhalten. Dafür ist der Van in alle Richtungen gewachsen.

Bei Kias kantigem Van Soul steht der erste Generationswechsel an. Auf der New York International Auto Show (Publikumstage: 29. März bis 7. April) haben die Koreaner die zweite Auflage enthüllt. Das kastenförmige Karosseriedesign wurde weiter zugespitzt - damit bleibt das Modell unverwechselbar. Das Auto ist in allen Dimensionen etwas gewachsen und bietet deshalb in beiden Sitzreihen ein paar Zentimeter mehr Bein- und Kopffreiheit, teilte der Hersteller auf der Messe mit. Außerdem haben die Koreaner den Innenraum aufgewertet und die Ausstattung erweitert, zum Beispiel um ein beheizbares Lenkrad, klimatisierte Sitze und Internetradio.

In den USA ist die Markteinführung des neuen Soul für den Herbst vorgesehen. Da die Europa-Version erst im September auf der IAA in Frankfurt ihren Einstand geben soll, wird das Auto hierzulande wohl später zu den Händlern kommen. Jenseits des Atlantiks startet der Soul mit zwei Vierzylinder-Benzinern mit Direkteinspritzung. Die Basismotorisierung schöpft aus 1,6 Liter Hubraum 96 kW/130 PS, das Topmodell aus 2,0 Litern 121 kW/164 PS. Für den europäischen Markt passt Kia die Benziner an und erweitert das Motorenangebot um einen Diesel.

Quelle: n-tv.de