Kurznachrichten

Auto Hersteller: Renault Clio kommt im April als Kombi und Sportmodell zurück

Granada (dpa/tmn) - Renault bringt im April neue Varianten des aktuellen Renault Clio auf den Markt. Dann wird es die vierte Generation des Kleinwagens wieder als Kombi und als RS-Sportversion zu kaufen geben.

Für den Grandtour genannten Kombi werden mindestens 13 800 Euro fällig und für den Clio RS mindestens 23 900 Euro. Das teilte der französische Hersteller bei der Fahrzeugpräsentation in Granada mit.

Der Clio Grandtour ist 4,27 Meter lang, das Kofferraumvolumen beträgt 443 Liter. Legt man die Rückbank um, wächst der Stauraum auf 1380 Liter. Wie die 1000 Euro günstigere fünftürige Limousine gibt es den Clio Grandtour mit je zwei Benzin- und Dieselmotoren, die eine Leistungsspanne von 54 kW/74 PS bis 66 kW/90 PS abdecken. Die schnellste Variante schafft bis zu 182 km/h, die sparsamste verbraucht laut Renault im Schnitt 3,6 Liter Diesel (CO2-Ausstoß: 96 g/km).

Der kleine Kraftprotz Clio RS wird von einem neuen Turbobenziner angetrieben, der aus 1,6 Liter Hubraum 147 kW/200 PS schöpft. Die Kraftübertragung übernimmt ein sechsstufiges Doppelkupplungsgetriebe. Den Herstellerangaben zufolge erreicht der auch optisch geschärfte Kleinwagen aus dem Stand in 6,7 Sekunden 100 km/h und ein Spitzentempo von 225 km/h. Mit einem Normverbrauch von 6,3 Litern (CO2-Ausstoß: 144 g/km) wird der neue Clio RS 23 Prozent sparsamer sein als der gleich starke Vorgänger mit 2,0-Liter-Motor, verspricht Renault.

Viele technische Neuerungen beim Clio RS sind laut Renault von der Formel 1 inspiriert. Dazu zählen die sogenannte Launch Control für zügiges Anfahren ohne durchdrehende Räder, das Luftleitblech unter dem Kühlergrill, die elektronische Differentialsperre, die Schaltwippen am Lenkrad und der Heckdiffusor. Auf Knopfdruck lässt sich die Abstimmung von Motor, Getriebe und Fahrwerk ändern.

Quelle: n-tv.de