Kurznachrichten

Auto Hersteller Technik Messen: Sondermodelle zum Jahresbeginn - Neues vom Automarkt

Berlin (dpa/tmn) - Ein Infiniti in klassischem Schwarz oder Weiß und ein Smart Cityflame im Knallgelb: Bei den neuen Sondermodellen des Jahres setzen mehrere Hersteller verstärkt auf Farbe und Design.

Mercedes A-Klasse ab Februar als Spritsparmodell bestellbar

Mercedes dreht für rund 475 Euro Aufpreis beim A 180 und beim Diesel A 180 CDI an der Spritsparschraube. In der ab Februar bestellbaren Version Blue Efficiency Edition benötigt das Kompaktklassemodell unter anderem dank optimierter Aerodynamik und geänderter Übersetzung des Schaltgetriebes bis zu 0,3 Liter weniger Kraftstoff auf 100 Kilometer, verspricht der Hersteller. Für den 90 kW/122 PS starken Benziners A 180 BE Edition stehen 5,2 Liter im Datenblatt (CO2-Ausstoß: 120 g/km), für den 80 kW/109 PS starken Selbstzünder A 180 CDI BE Edition 3,6 Liter (CO2: 92 g/km). Regulär kostet der A 180 ab 23 979 Euro und der A 180 CDI ab 26 478 Euro.

Schwarz-Weiß-Malerei: Infiniti bringt Sonderauflage des FX

Zu Preisen ab 66 750 Euro bietet Infiniti das SUV FX als Sondermodell Black and White Edition an. Es basiert auf dem FX30d S Premium mit 175 kW/238 PS starkem Diesel, der ebenfalls für diesen Betrag in der Liste steht. Doch wahlweise in Schwarz oder Weiß lackiert und auf 500 Stück limitiert hat der Allradler mehr Ausstattung. Dazu zählen 21-Zoll-Leichtmetallräder im Turbinen-Look und schwarzer Klavierlack im Innenraum. Weitere Extras sind Leder-Sportsitze mit Kontrastnähten, die sich auch an Schaltknauf, Lenkrad und Türverkleidungen wiederfinden. Ohnehin an Bord sind Systeme wie ein Parkassistent und ein adaptiver Tempomat.

Smart kommt als schwarz-gelbes Sondermodell Cityflame

Der Smart mag ein kleines Auto sein, doch als Sondermodell Cityflame übersieht ihn garantiert keiner. Ab April gibt es die Coupé- und Cabrio-Ausführung des Stadtautos mit flammend gelber Außenlackierung und schwarzem Dach. Lederpolster und Zierflächen im Innenraum sind ebenfalls in Schwarz-Gelb gehalten. Das Sondermodell ist auf 2400 Exemplare limitiert und wird ausschließlich als Benziner mit wahlweise 52 kW/71 PS oder 62 kW/84 PS angeboten. Die Preise beginnen bei 14 490 Euro.

Verbesserte Garmin-Navis erklären die Verkehrslage

Fahrspurassistent und Verkehrsansagen: Mit neuen Funktionen hat Garmin auf der Elektronikmesse CES in Las Vegas (8. bis 11. Januar) überarbeitete Navigationsgeräte der nüvi-Serie vorgestellt. Neu sind etwa Bewegtbilder, die beim Einordnen in die richtige Spur helfen sollen, und Sprachansagen zur aktuellen Lage auf den Straßen. Um Verunsicherungen beim Abbiegen zu vermeiden, weisen die Geräte zudem auf markante Orientierungspunkte wie Ampeln oder Gebäude hin, so der Hersteller. Geändert wurde auch das Design der Geräte, von denen eines erstmals bei Garmin ein 7-Zoll-Display aufweist. Sie kommen im zweiten Quartal 2013 zu Preisen zwischen voraussichtlich 219 und 329 Euro auf den Markt.

Suzuki Swift mit neuem Design

Mit aufgewertetem Design steht der Kleinwagen Suzuki Swift als Editionsmodell X-tra bei den Händlern. Die auf der Linie Club aufbauende Sonderausstattung beinhaltet zum Beispiel 16-Zoll-Alufelgen, Dachkantenspoiler, getönte Scheiben hinten, Tempomat und Lederlenkrad. Als exklusive Außenfarbe ist Braun-Metallic verfügbar. Angetrieben wird der wahlweise mit Handschaltung oder Automatik erhältliche und mindestens 14 290 Euro teure Swift X-tra von einem 1,2-Liter-Benziner mit 69 kW/94 PS.

Neue Editionsmodelle von Kia im Zeichen des Fußballs

Als Partner des europäischen Fußballverbandes UEFA hat der koreanische Autobauer Kia wieder Sondermodelle aufgelegt. In der sogenannten Dream-Team-Ausführung sind der Picanto, Rio, Venga, Sportage sowie der Cee'd als Limousine und Kombi erhältlich. Die Extras variieren je nach Modell und sind laut Kia günstiger als eine entsprechende Ausstattung nach Liste. Mit 5370 Euro sei der Spareffekt beim Kompaktwagen Cee'd am größten, der als Sondermodell unter anderem 16-Zoll-Leichtmetallfelgen, Audiosystem mit Bluetooth, Klimaanlage, Tempomat, Parksensoren, Sitzheizung vorn und Abbiegelicht an Bord hat. Die Einstiegsversion Cee'd 1.4 CVVT Dream-Team Edition kostet aktuell 15 790 Euro.

Audi stellt SQ5 mit Turbobenziner vor

Bislang gibt es den Audi SQ5 nur als Diesel zu kaufen. Doch für die Motorshow in Detroit (19. bis 27. Januar) haben die Ingolstädter eine Alternative angekündigt: Dort wird der sportliche Geländewagen mit einem 3,0 Liter großen und 260 kW/354 PS starken V6-Turbobenziner stehen. Der SQ5 TFSI soll in 5,3 Sekunden 100 km/h erreichen und bis zu 250 km/h schnell fahren. Den Verbrauch gibt Audi mit 8,5 Litern an (CO2-Ausstoß 199 g/km). Die neue Motorvariante sei vor allem für den Export in Märkte mit geringem Dieselanteil bestimmt. Ob der V6-Benziner in Deutschland zu haben sein wird, ließ der Hersteller noch offen.

Quelle: n-tv.de