Kurznachrichten

Auto Hersteller Messen: Studie zeigt Elektroauto BMW i3 im finalen Design

Los Angeles (dpa/tmn) - Verkaufsstart ist zwar erst in einem Jahr. Doch eine Studie gibt schon jetzt einen Vorgeschmack auf das Elektroauto i3 von BMW. Fahrleistungen und Preis bleiben aber noch geheim.

Rund ein Jahr vor dem Verkaufsstart des i3 zeigt BMW in Los Angeles eine Studie des Elektroautos. Auf der LA Auto Show (30. November bis 9. Dezember) ist der i3 zwar als ein Coupé zu sehen, das es vorerst gar nicht geben wird. Doch das Design von Karosserie und Innenraum werde genau so in Serie gehen, kündigte ein Sprecher zur Enthüllung an.

Die gläsernen Türen der ersten Studie sind damit Vergangenheit. Erhalten geblieben sind die Karbonkarosserie auf einem Aluminium-Rahmen, dem hohen Aufbau und den nach hinten markant auslaufenden Seitenfenstern. Die gläserne Heckscheibe mit den integrierten Leuchten erinnert an die Oberfläche eines Smartphones. Innen gibt es BMW zufolge viele Materialien aus nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen und großflächige Bildschirme. Im Fond will BMW zwei Einzelsitze montieren, vorne feiert dagegen die durchgehende Sitzbank ein Comeback.

Auch die Antriebstechnik der Studie ist schon auf dem finalen Stand: Sie fährt mit einem 125 kW/170 PS und 250 Newtonmeter starken Elektromotor, der aus einem Lithium-Ionen-Akku im Wagenboden gespeist wird. Zu den Fahrleistungen und der Reichweite macht BMW allerdings noch keine Angaben, auch der Preis des i3 ist noch ein Geheimnis.

Quelle: n-tv.de