Kurznachrichten

Nordosten des Irak: Bewaffnete richten Mitglieder der Sahwa-Miliz hin

In der Nacht zum Freitag haben Bewaffnete im Nordosten des Irak einen Kontrollposten angegriffen und sieben Mitglieder der Sahwa-Miliz getötet.

Wie ein Polizeioffizier sowie ein Arzt mitteilten, ereignete sich der Angriff in dem Dorf Halaiwat nahe der umkämpften Stadt Tus Churmatu nordöstlich der Hauptstadt Bagdad. Die mit Militäruniformen bekleideten Bewaffneten versammelten die Männer demnach vor dem Kontrollpunkt und richteten sie hin. Ein Mensch überlebte schwerverletzt

Die Sahwa-Miliz wird von der irakischen Regierung unterstützt und kämpft gegen das Terrornetzwerk Al-Kaida. Auf die Miliz werden immer wieder Anschläge verübt, vor allem von Seiten sunnitischer Aufständischer, darunter dem irakischen Arm von Al-Kaida.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen