Kurznachrichten

Prozesse Korruption China: Bo Xilai gesteht Mitschuld an Rufschädigung der Partei

Jinan (dpa) - Der gestürzte chinesische Spitzenfunktionär Bo Xilai hat vor Gericht Fehler eingeräumt. Obwohl seine Frau Gu Kailai den befreundeten Briten Neil Heywood umgebracht hatte, habe er an ihre Unschuld geglaubt. Sie habe ihn überzeugt, dass sie Heywood nicht umgebracht habe, sagte er am dritten Prozesstag laut Verhandlungsprotokollen des Gerichts im ostchinesischen Jinan. Er sei für einen Imageschaden der Partei verantwortlich. Er habe jedoch nicht seine Macht missbraucht, um den Mord zu decken.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen