Kurznachrichten

Computer Software Internet Ratgeber: Neue Sicherheitslecks: Java aktualisieren oder abschalten

Berlin (dpa/tmn) - Java-Nutzer werden auch bei der neuesten Version mit kritischen Schwachstellen konfrontiert. Wer sichergehen will, sollte ein Update vornehmen oder Java ganz deaktivieren.

Kurz nach dem jüngsten Update muss Oracle schon wieder Sicherheitslecks in Java stopfen. In der neuen Version 13 von Java 7 werden nach Angaben des Entwicklers insgesamt 50 teils kritische Schwachstellen ausgebessert. Nutzer sollten das Update daher so schnell wie möglich installieren, es kann auf der Oracle-Webseite heruntergeladen werden. Bei der Installation ist allerdings Vorsicht geboten: Entfernt der Nutzer das entsprechende Kästchen nicht manuell, bringt Java mit dem Update auch die «Ask.com»-Toolbar auf den Rechner, die Aussehen und Funktionsweise des Browsers verändert.

Angesichts der ständigen Sicherheitslücken und Updates können Nutzer Java probeweise auch deinstallieren oder abschalten - auch wenn einige Webseiten und Anwendungen dann nicht mehr richtig funktionieren. Die entsprechende Option findet sich zum Beispiel im Add-on-Manager von Firefox oder im Menü «Sicherheit» des Apple-Browsers Safari. Chrome-Nutzer können unter «Erweiterte Einstellungen» alle Plug-ins auf einmal blockieren, darunter auch Java. Sind die Einschränkungen zu groß, wird das Programm einfach wieder aktiviert oder neu installiert.

Quelle: n-tv.de