Kurznachrichten

Internet Telekommunikation UN: UN-Konferenz zur Telekommunikation geht in Schlussphase

Dubai/Berlin (dpa) - Ohne eine Annäherung in der strittigen Frage einer Internet-Regulierung ist die Weltkonferenz zur Telekommunikation in Dubai in ihre entscheidende Woche gegangen. «Es ist alles im Fluss», sagte der Vizepräsident der Internet Society (ISOC), Markus Kummer, am Montag der Nachrichtenagentur dpa.

«Es gibt eine sehr starke Koalition von Ländern, die sich explizit gegen eine Ausdehnung der Internationalen Telekommunikationsrichtlinien (ITR) auf das Internet aussprechen.» Die ISOC ist eine der nichtstaatlichen internationalen Organisationen, die sich bislang um die Selbstverwaltung des globalen Computernetzes kümmern. Auf der Konferenz in Dubai, abgekürzt als WCIT bezeichnet, hat die ISOC Beobachterstatus.

Bis Freitag beraten Regierungsvertreter und Branchenexperten aus den 193 Mitgliedsstaaten der Internationalen Fernmeldeunion (ITU) über die erstmalige Einbeziehung des Internets in ihr Regelwerk. Dabei wollen mehrere Staaten wie Russland und China die Möglichkeiten für eine staatliche Internet-Kontrolle verankern. Westliche Staaten haben sich entschieden dagegen ausgesprochen. Entscheidungen sind nur im Konsens möglich.

Quelle: n-tv.de