Kurznachrichten

Banken Justiz: Deutsche Bank nach Steuerrazzia weiter in der Kritik

Berlin (dpa) - Nach der Steuerrazzia reißt die Kritik an der Deutschen Bank nicht ab. Die Vorgänge bei der Deutschen Bank würden geradezu nach mehr Regulierung, Aufsicht und einem funktionierenden Wirtschaftsstrafrecht schreien, sagte der Vize-Vorsitzende der SPD-Bundestagsfraktion, Joachim Poß. Dass sich Co-Chef Jürgen Fitschen nach der Durchsuchung zu einem Anruf bei Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier hinreißen ließ, sorgt für Aufregung. Niemand stehe in Deutschland über dem Rechtsstaat, sagte Unions-Fraktionsvize Michael Meister dem «Handelsblatt».

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen