Kurznachrichten
Mittwoch, 19. Dezember 2012

Güterzüge : Deutschland darf Umrüstung zum Lärmschutz subventionieren

Brüssel, 19. Dezember (AFP) - Damit Güterzüge wesentlich leiser werden, darf Deutschland die Umrüstung von Waggons mit 152 Millionen Euro subventionieren. Den Wagenhaltern sollen damit bis zur Hälfte der Kosten für die Umrüstung auf geräuschärmere Bremsen erstattet werden, wie die EU-Kommission am Mittwoch in Brüssel erklärte.

Demnach sind für den Löwenanteil des Lärms durch Güterzüge die bisher vorherrschenden Graugussbremssohlen verantwortlich. Wenn sie ersetzt werden, «soll das Rollgeräusch im laufenden Betrieb auf die Hälfte gemindert werden».

Grundsätzlich sind Subventionen in der EU verboten, es gibt aber Ausnahmen, zum Beispiel wenn der Nutzen für das Gemeinwohl überwiegt. In diesem Fall dient das Geld dem Lärmschutz, was nach Einschätzung der Kommission die Akzeptanz für den Ausbau des Güterverkehrs auf der Schiene insgesamt verbessern hilft.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen