Kurznachrichten

Kabel Deutschland: Dividende steigt nach geplatzter Übernahme

Kabel Deutschland schüttet nach der geplatzten Übernahme von Konkurrent Tele Columbus mehr Geld an die Aktionäre aus.

Für das laufende Geschäftsjahr 2012/13, das noch bis Ende März läuft, solle eine Dividende von 2,50 Euro je Aktie gezahlt werden, teilte Deutschlands größter Kabelnetzbetreiber am Mittwoch mit. Bislang hatte die Münchner Firma eine Gewinnbeteiligung in Aussicht gestellt, die etwa auf Höhe des Vorjahres liegen soll - damals waren es 1,50 Euro je Aktie.

Am Vortag hat der Branchenführer die gut 600 Millionen Euro schwere Übernahme des Markt-Dritten Tele Columbus wegen des Widerstands des Kartellamts abgesagt. Einem Insider zufolge wägt der britische Mobilfunkriese Vodafone derzeit ein Übernahmeangebot für das seit 2010 an der Börse notierte Unternehmen ab.   

Mehr zum Thema
KDG sattelt kräftig drauf
Kabel Deutschland ohne Tele Columbus

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen