Kurznachrichten

Griechenland: Drei deutsche Kajakfahrer vermisst

In Griechenland sind Rettungskräfte auf der Suche nach drei deutschen Kajakfahrern, die nach einer Flussabfahrt auf dem Peloponnes vermisst werden.

Wie am  Dienstag aus örtlichen Polizeikreisen verlautete, wurden die drei Männer von ihren Reisebegleitern als vermisst gemeldet. Deren Angaben zufolge hatten die Kajakfahrer am Montagnachmittag eine Tour auf dem Selinountas-Fluss unternommen, der im Nordwesten der Halbinsel durch die Berge bis zum Badeort Aigion am Golf von Korinth führt. Dabei seien sie gekentert.

Zunächst hätten die Begleiter selbst die Suche aufgenommen, erst am Dienstagmorgen seien sie zur Polizei gegangen, hieß es. Ein Rettungsteam sollte demnach den Fluss hinunterfahren, ein Patrouillenboot sollte auf dem Meer nach den Vermissten suchen. Über die genaue Herkunft und das Alter der Deutschen gab es zunächst keine Angaben.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen