Kurznachrichten

Geschichte Niederlande: Königin Beatrix eröffnet Feiern zum Frieden von Utrecht

Amsterdam (dpa) - Die niederländische Königin Beatrix hat am späten Donnerstagabend in Utrecht die 300-Jahrfeiern zum historischen Frieden von Utrecht eröffnet.

Nach einem Konzert im Dom der Stadt entzündete die Monarchin symbolisch ein Kunstwerk, bei dem der Dom auf besondere Weise erleuchtet wurde. Auch Kronprinz Willem-Alexander und seine Frau Maxima nahmen an den Feiern teil.

Am 11. April 1713 schlossen in Utrecht Diplomaten unter anderem aus Frankreich, Spanien, Großbritannien, dem Habsburger Reich und der Republik der Niederlande einen Friedensvertrag, der den spanischen Erbfolgekrieg beendete. Es war der erste Friedensschluss, der ausgehandelt und nicht auf dem Schlachtfeld erkämpft wurde. Der «Friede von Utrecht» gilt als ein Wendepunkt der Geschichte.

Quelle: n-tv.de