Kurznachrichten

Szene: Neukölln ist das neue Kreuzberg?

Berlin (dpa) - Das Berliner SchwulenZentrum (SchwuZ) ist einer der legendärsten Homosexuellen-Clubs in Deutschland. Jetzt hat es angekündigt, innerhalb Berlins umzuziehen.

«Im Herbst 2013» verlasse es seine Adresse in Kreuzberg und ziehe nach Neukölln, kündigten die Macher an. Es habe vermehrt bauliche Mängel und Lärmbeschwerden gegeben sowie Probleme mit dem Café, durch das Besucher gehen müssen, um in den Kellerclub zu gelangen. Der neue Standort in einer früheren Brauerei biete neben Party-Platz auch Raum für Ausstellungen oder größere Konzerte.

Seit seiner Gründung 1977 sieht sich das SchwuZ, das zuletzt 1995 umgezogen war, als Ort der «Emanzipation homosexueller Lebensweisen».

Quelle: n-tv.de