Kurznachrichten

Szene: Unterirdisches russisches Fernsehen

Moskau (dpa) - Zwischen Lenin-Porträts und Kronleuchtern können die Passagiere der reich verzierten Moskauer Metro bald auch Fernsehen schauen. Die Leitung der Hauptstadt-U-Bahn will in den nächsten Monaten insgesamt 564 Bildschirme in Stationen und Waggons aufhängen.

Geplant seien unter anderem Sendungen mit Börsenkursen und Wettervorhersagen sowie Neuigkeiten aus der russischen Metropole, sagt Mitarbeiter Wladimir Swiridenkow. «Vor allem die Berichte über Verkehrsstaus oben auf den Straßen dürften unsere Fahrgäste erheitern», meint er. Die wegen ihrer Ornamente berühmte U-Bahn gilt mit täglich neun Millionen Passagieren als Hauptschlagader Moskaus.

Quelle: n-tv.de