Kurznachrichten

Mineralöl in Adventskalendern: Erste Firma nimmt belasteten Adventskalender vom Markt

Berlin - Nach einem Bericht über schädliche Mineralölrückstände in der Schokolade von Adventskalendern will die Süßwaren- und Feinkostkette Arko bestimmte Produkte zurückrufen.

«Wir haben heute den Verkauf des von Stiftung Warentest beanstandeten Kalenders gestoppt», sagte der Arko-Geschäftsführer Torsten Teufert am Montag der dpa. «Wir nehmen die Untersuchung von Stiftung Warentest sehr ernst. Inwieweit es ein Gefährdungspotenzial gibt, muss sich erst noch zeigen.»

Stiftung Warentest hatte in der Schokolade von Adventskalendern Rückstände von schädlichen Mineralölen und ähnlichen Stoffen gefunden. In neun Fällen war die Belastung so hoch, dass die Stiftung Warentest Kinder vor dem Verzehr warnte. Die winzigen Ölreste könnten aus Kartonverpackungen aus recyceltem Altpapier stammen. In jeder der 24 getesteten Schoko-Kalender wurden solche Rückstände entdeckt.

Mehr Informationen zum Thema
Mineralöl in Adventskalendern

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen