Kurznachrichten

Schuldnerquote: Fast zehn Prozent aller Bürger über 18 sind überschuldet

In Deutschland ist die Zahl der überschuldeten Verbraucher in diesem Jahr wieder angestiegen. Anfang Oktober waren bundesweit 6,6 Millionen Menschen und damit rund 190.000 mehr als im Vorjahr überschuldet.

Das teilte die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Donnerstag in Neuss mit. Damit seien 9,65 Prozent aller Bürger über 18 Jahren betroffen. Eine Überschuldung liegt den Angaben zufolge vor, wenn ein Schuldner seine Zahlungsverpflichtungen auch in absehbarer Zeit nicht begleichen kann und ihm weder Vermögen noch andere Kreditmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Im vergangenen Jahr war die Überschuldung laut Creditreform noch leicht zurückgegangen. Trotz des erneuten Anstiegs liege die Schuldnerquote von 9,65 Prozent aber weiterhin deutlich unter den Höchstwerten von 2005 bis 2008.

Wesentlicher Grund für die Zunahme in diesem Jahr sei eine vermehrte Verschuldung durch das Konsumverhalten, erklärte Creditreform. Weitere Ursachen seien Scheidungen und Krankheit. Auslöser wie Arbeitslosigkeit und gescheiterte Selbstständigkeit hätten dagegen «zumindest vorläufig an Bedeutung verloren, was zum  Großteil auf die noch relativ stabile Konjunkturentwicklung in  Deutschland zurückzuführen sein dürfte», erklärte Creditreform.

Die geringsten Schuldnerquoten weisen in diesem Jahr Bayern (6,98  Prozent), Baden-Württemberg (7,66 Prozent), Sachsen (8,72 Prozent) und Thüringen (8,78 Prozent) auf. Schlusslichter waren Sachsen-Anhalt (12,14 Prozent), Berlin (12,56 Prozent) und Bremen (13,62 Prozent).

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen