Kurznachrichten

Copé und Fillon beraten über mögliche Neuwahl: Frankreichs Konservative ringen um Lösung in Führungsstreit

Paris, 3. Dezember (AFP) - Im Führungsstreit bei Frankreichs Konservativen ringen die Kontrahenten Jean-François Copé und François Fillon weiter um einen Kompromiss. Beide Politiker trafen sich am Montagmittag in Paris zu einem Gespräch und vereinbarten für den Nachmittag ein weiteres Treffen, wie beide Lager mitteilten.

Ex-Staats- und Parteichef Nicolas Sarkozy hatte den beiden Rivalen am Freitag ein Ultimatum gestellt: Sollten sie bis Dienstag keine Einigung zustande bringen, werde er sich öffentlich äußern und beide als ungeeignet für das Amt des Parteichefs brandmarken.

Das Wahlfiasko am Sonntag vor zwei Wochen, nach dem sich  zwischenzeitlich sowohl Fillon als auch Copé zu Wahlsiegern  erklärten und beide Lager sich mit Betrugsvorwürfen überzogen, hat die UMP tief gespalten. Inzwischen scheint alles auf eine Neuwahl hinauszulaufen. Allerdings sagte der zum Sieger ausgerufene Copé am Sonntagabend, die Neuwahl solle erst nach den Gemeindewahlen 2014  abgehalten werden - solange werde er UMP-Präsident bleiben. Fillon fordert dagegen eine neue Abstimmung «binnen kürzester Frist».

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen