Kurznachrichten

Mali: Französische und malische Truppen nehmen zwei Städte ein

Die malische Armee und Soldaten aus Frankreich haben nach Angaben der französischen Regierung zwei zwischenzeitlich von Islamisten gehaltene Städte zurückerobert.

Malische Truppen hätten seit Montagmorgen wieder die im Zentrum des  Landes gelegenen Städte Diabali und Douentza unter ihrer Kontrolle, erklärte das französische Verteidigungsministerium. Französischen Soldaten hätten die malische Armee bei ihrem Einmarsch unterstützt. Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian erklärte in Paris, die Rückeroberung der Städte sei ein «sicherer militärischer Erfolg».

Zuvor hatte ein AFP-Reporter berichtet, dass ein Konvoi von etwa 30 gepanzerten Fahrzeugen mit rund 200 französischen und malischen Soldaten in Diabali einrückte. Die Truppen trafen dabei auf keinen Widerstand. Die Islamisten hatten das 400 Kilometer nördlich der malischen Hauptstadt Bamako gelegene Diabali vor rund einer Woche eingenommen.

Frankreich kämpft seit eineinhalb Wochen an der Seite von malischen Regierungstruppen in Mali gegen islamistische Kämpfer. Laut dem Verteidigungsministerium in Paris waren am Montag rund 2150 französische Soldaten in dem Land im Einsatz, ihre Zahl soll weiter ansteigen.

Mehr zum Thema Mali
30.000 Menschen auf der Flucht
Rebellen stärker als erwartet
Deutschland weitet Hilfe aus

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen