Kurznachrichten

Verbraucher Steuern Geld Arbeit: Ausgaben vorziehen kann sich lohnen

Berlin (dpa/tmn) - Geld ausgeben und dabei sparen - wie soll das gehen? Ganz einfach: Wer schon weiß, dass sein Einkommen im Jahr 2013 geringer ausfallen wird, sollte ohnehin anstehende Ausgaben vorziehen. Das mindert die Steuerlast für 2012 - und schont den Geldbeutel.

Geld auszugeben, kann sich bezahlt machen: Wer jetzt schon weiß, dass sein steuerpflichtiges Einkommen im kommenden Jahr geringer ausfällt, sollte ohnehin anstehende Ausgaben vorziehen. Diese könnten dann noch bei der Steuererklärung für 2012 berücksichtigt werden, erklärt der Bund der Steuerzahler in Berlin.

Infrage kommt dies etwa für Arbeitnehmer, die 2013 in Rente gehen oder Eltern werden und Elternzeit in Anspruch nehmen. In diesen Fällen fällt im kommenden Jahr keine oder weniger Einkommensteuer an. Werden etwa eine Brille oder Fachbücher noch bis zum 31. Dezember angeschafft, können die entsprechenden Ausgaben die Steuerlast noch in diesem Jahr mindern.

Quelle: n-tv.de