Kurznachrichten

Prozesse Gesundheit Medizin: Gericht: Kein Versagen deutscher Behörden im Silikon-Skandal

Karlsruhe (dpa) - Im Prozess um Brustimplantate aus Billig-Silikon sieht das Landgericht Karlsruhe keine Anhaltspunkte für ein Versagen deutscher Behörden. Die französische Aufsichtsbehörde habe erst 2010 vor den Implantaten gewarnt, hieß es in der mündlichen Verhandlung. Das spreche dagegen, dass das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zuvor eine Pflicht zum Einschreiten gehabt habe. Eine Frau aus Baden-Württemberg hat auf Schadenersatz und Schmerzensgeld geklagt. Ihr wurden 2007 die mangelhaften Implantate eingesetzt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen