Kurznachrichten

Gesundheit Senioren Verbraucher Ratgeber: Ähnlich aussehende Medikamente farbig kennzeichnen

Berlin (dpa/tmn) - Die Pillen ähneln sich, das Abzählen der Tropfen fällt schwer: Wer im Alter schlecht sieht, hat es auch bei der Medikamenteneinnahme schwer. Hier einige Tipps, wie man sich behelfen kann.

Senioren, die nicht mehr so gut sehen, kennzeichnen ähnlich aussehende Medikamentenverpackungen am besten mit farbigem Klebeband oder gut tastbaren Aufklebern aus Sandpapier. Das empfiehlt Wolfgang Kircher von der Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker. So können sie Verwechslungen vermeiden. Haben ältere Menschen Schwierigkeiten beim Abzählen von Tropfen, können sie diese in einen leeren Joghurtbecher fallen lassen und sie nach Gehör abzählen.

Wem das Öffnen von versiegelten Flaschen oder das Durchbohren von Tubenverschlüssen vor dem ersten Gebrauch schwerfällt, kann sich das Medikament schon in der Apotheke öffnen lassen. Sinnvoll ist Kircher zufolge auch, sich die richtige Anwendung dort zeigen zu lassen. Das betrifft etwa spezielle Hilfsmittel zum Inhalieren.

Quelle: n-tv.de