Kurznachrichten

Gesundheit: Altersflecken immer vom Arzt abklären lassen

Berlin (dpa/tmn) - Altersflecken sind in den meisten Fällen harmlos. Dennoch empfiehlt es sich, sie ärztlich untersuchen zu lassen - denn sie können auch Anzeichen für Hautkrebs sein.

Altersflecken sollten immer ärztlich abgeklärt werden. Zwar sind die Hautverfärbungen, die vor allem an Handrücken, Unterarmen, Gesicht und Dekolleté auftreten, meist harmlos. Aber sie sind dennoch ein Hinweis, dass die Haut durch UV-Strahlen chronisch geschädigt ist, wie der Berufsverband der Deutschen Dermatologen in Berlin erläutert. Manchmal könne es sich dabei auch um erste Anzeichen von Hautkrebs handeln.

Wer schon ab 40 Jahren Altersflecken hat, sollte seine Haut besonders intensiv mit einem sehr hohen Lichtschutz vor UV-Strahlen schützen, um weiteren Hautschäden vorzubeugen. Das gilt dem Verband zufolge auch im Winter, zum Beispiel beim Skifahren oder auf Fernreisen. Wichtig sei auch, die Hände immer gut mit Sonnenschutz einzucremen.

Quelle: n-tv.de