Kurznachrichten

Gesundheit Ratgeber Geld: Ordentlich geführtes Bonusheft beim Zahnarzt hilft Geld sparen

Berlin (dpa/tmn) - Krankenkassen-Mitglieder sollten sich bei jedem Zahnarztbesuch einen Stempel in ihr Bonusheft für den Zahnersatz geben lassen. Ist das Heft ordentlich geführt, schießt die Kasse mehr zu Kunststoff-Füllungen, Brücken und anderem Zahnersatz zu.

Wer in den vergangenen fünf Jahren jeweils mindestens einmal beim Zahnarzt war, bekommt statt 50 Prozent von der Kasse 60 Prozent der Kosten erstattet. Das erläutert die Verbraucherzentrale Sachsen. Bei zehn Jahren regelmäßiger Kontrolle schrauben die Kassen den Zuschuss auf 65 Prozent hoch. Das Bonusheft gibt es beim Zahnarzt.

Bevor der Arzt mit der Behandlung beginnt, muss er einen Heil- und Kostenplan schreiben, den der Patient auch versteht. Die Kasse muss die Behandlung genehmigen. Außerdem rät die Verbraucherzentrale dazu, bei einem weiteren Zahnarzt eine Zweitmeinung einzuholen. Die Kosten dafür übernähme in der Regel die Krankenkasse.

Quelle: n-tv.de