Kurznachrichten

IWF Finanzen Affären Frankreich: Hausdurchsuchung bei IWF-Chefin Lagarde in Paris

Paris (dpa) - Ermittler haben die Pariser Privatwohnung der IWF-Chefin Christine Lagarde durchsucht. Es geht um ein umstrittenes Schiedsgerichtsurteil aus ihrer Zeit als Wirtschaftsministerin. Lagarde soll damals ermöglicht haben, dass der Geschäftsmann und Ex-Politiker Bernard Tapie eine riesige Entschädigungszahlung aus der Staatskasse erhielt. Hintergrund ist der Verkauf des deutschen Sportartikelherstellers Adidas durch Tapie Anfang der 1990er Jahre. Lagarde hat bislang alle Vorwürfe vehement abgestritten.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen