Kurznachrichten

Tarife Öffentlicher Dienst: Heiße Phase im Länder-Tarifstreit: Gewerkschaften machen Druck

Potsdam (dpa) - In der entscheidenden dritten Verhandlungsrunde für den öffentlichen Dienst der Länder machen die Gewerkschaften kräftig Druck. Sie drohten schon um Ostern mit einem unbefristeten Arbeitskampf. In den vergangenen Wochen hatte es zahlreiche Warnstreiks und Proteste gegeben. Ein konkretes Angebot der Arbeitgeber gibt es bislang nicht. Die Gewerkschaften fordern für die rund 800 000 Beschäftigten der Länder unter anderem ein Gehaltsplus von 6,5 Prozent, außerdem eine Übernahmegarantie für Auszubildende und die Sicherung des Urlaubsanspruchs.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen