Kurznachrichten

Sparsame Heimwerker: Hornbach senkt erneut Erwartungen

Bei Hornbach laufen die Geschäfte nicht so rund wie erhofft. Zum zweiten Mal in diesem Herbst senkte der Baumarktkonzern seine Erwartungen für sein Geschäftsjahr 2012/2013.

Weil die Heim- und Handwerker stärker aufs Geld schauen als erwartet, rechnen die im Kleinwerteindex SDax notierte Hornbach Holding und ihre größte Tochter Hornbach Baumarkt AG nun mit stagnierenden Umsätzen und rückläufigen Betriebsgewinnen. Die Aktie der Holding gab nach der überraschenden Mitteilung vom Dienstag 2,2 Prozent nach, das Papier der Baumarkttochter verlor ein Prozent.

Bereits Ende September hatte Hornbach seinen Ausblick eingedampft. Nachdem der Vorstand anfangs noch ein Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich erhofft hatte, war vor zwei Monaten immerhin noch ein Plus im unteren einstelligen Prozentbereich angepeilt worden. Nun erwartet die Holding im Ende Februar auslaufenden Geschäftsjahr Erlöse in Vorjahreshöhe von 3,2 Milliarden Euro. Das Betriebsergebnis (Ebit) der Holding, ursprünglich mit leichtem Wachstum und dann mit Stagnation veranschlagt, dürfte nun unter dem Vorjahreswert von 169 Millionen Euro liegen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen