Kurznachrichten

Bevölkerung Kinder: Immer mehr Kinder bei alleinerziehenden Eltern

Wiesbaden (dpa) - Immer mehr Kinder in Deutschland wachsen bei nur einem Elternteil auf. Waren es 1996 noch 1,9 Millionen Kinder unter 18, die bei Alleinerziehenden lebten, wurden 2011 etwa 2,2 Millionen Kinder gezählt - und das bei einem Rückgang der Geburtenzahl. Der Anteil stieg damit rasch an: Im Osten lebt etwa jedes vierte Kind in Ein-Eltern-Familien, im Westen fast jedes sechste, wie das Bundesamt für Bevölkerungsforschung in Wiesbaden mitteilte. In Westdeutschland herrsche immer noch ein traditionelleres Familienbild vor. In Ostdeutschland sind alternative Lebensformen weit verbreitet.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen