Kurznachrichten

Nach Enthüllungen durch Snowden: Indonesien und Australien unterzeichnen Anti-Späh-abkommen

Indonesien und Australien haben sich nach einer Abhöraffäre im vergangenen Jahr auf ein neues Geheimdienstabkommen geeinigt. Indonesiens Außenminister Marty Natalegawa und seine Amtskollegin Julie Bishop unterzeichneten auf Bali einen Verhaltenskodex. Demnach wollen die beiden Länder sich mit ihrer Geheimdiensttätigkeit nicht gegenseitig schaden, sondern stattdessen stärker zusammenarbeiten.

Das Abkommen sieht ferner regelmäßige Treffen der Geheimdienstchefs vor. Im November hatte der australische Sender "ABC" unter Berufung auf den US-Informanten Edward Snowden berichtet, dass Australiens Geheimdienst das Handy des indonesischen Präsidenten Yudhoyono 2009 gut zwei Wochen lang angezapft hatte. Der Versuch, in ein Gespräch hineinzuhören, sei aber gescheitert. Jakarta rief damals aus Verärgerung seinen Botschafter aus Canberra zu Konsultationen zurück.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen