Kurznachrichten

UN Menschenrechte Israel: Israel boykottiert Menschenrechtsrat - UN-Gremium bedauert

Genf (dpa) - Israel hat als erstes UN-Mitglied eine Überprüfung der Menschenrechtssituation auf seinem Staatsgebiet durch das zuständige Gremium boykottiert. Vertreter Israels erschienen nicht zu der dafür angesetzten Sitzung des UN-Menschenrechtsrates. Dabei wäre vermutlich auch der Ausbau israelischer Siedlungen auf besetztem palästinensischem Territorium zur Sprache gekommen. Der Ratspräsident, Remigiusz Henczel, sprach von einer beispiellosen Situation in der Geschichte des UN-Gremiums. Israels Regierung wurde gebeten, ihre ablehnende Haltung zu überdenken.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen