Kurznachrichten

Konflikte UN Nahost: Israel will palästinensische Steuergelder einbehalten

Jerusalem (dpa) - Israel will Steuergelder der Palästinenser in Millionenhöhe einbehalten. Das kündigte Finanzminister Juval Steinitz nach Angaben israelischer Medien an. Es ist eine Reaktion auf die Anerkennung Palästinas als Beobachterstaat durch die Vereinten Nationen. Die einbehaltenen etwa 460 Millionen Schekel (knapp 100 Millionen Euro) sollen von Stromschulden der Palästinenserbehörde abgezogen werden. Palästinenser hatten vor einem finanziellen Zusammenbruch der Autonomiebehörde von Palästinenserpräsident Mahmud Abbas gewarnt, sollte Israel den wirtschaftlichen Druck erhöhen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen