Kurznachrichten

Inselstreit mit Südkorea: Japan bekräftigt Anspruch auf Archipel

Japan hat bei einer alljährlich stattfindenden Kundgebung am Freitag seinen Anspruch auf eine Inselgruppe im Japanischen Meer bekräftigt, um die sich das Land mit Südkorea streitet.

Rund 500 Menschen nahmen an der Versammlung in der westjapanischen Präfektur Shimane teil, darunter mit Staatssekretärin Aiko Shimajiri erstmals auch eine Vertreterin der Regierung. Ein Sprecher der Regierung in Tokio  erklärte, die Inselgruppe sei «integraler Bestandteil» Japans, und es sei normal, eine Regierungsvertreterin zu der Versammlung nach Shimane zu entsenden.

Südkorea hatte Japan aufgefordert, die Kundgebung abzusagen. Das Außenministerium in Seoul verurteilte die Präsenz der Regierungsvertreterin bei der Versammlung, vor der japanischen Botschaft in Seoul protestierten hunderte Menschen.

Die Inselgruppe wird von Japan Takeshima genannt und von Südkorea Dokdo. Die Beziehungen zwischen beiden Ländern gelten angesichts des Inselstreits als angespannt. Mit einem Besuch des scheidenden südkoreanischen Präsidenten Lee Myung Bak auf den Inseln verschlechterten sich die Beziehungen 2012 weiter. Japans neuer Ministerpräsident Shinzo Abe bot Südkoreas neuer Präsidentin Park Geun Hye jedoch zuletzt einen Neustart in den bilateralen Beziehungen an. Japan streitet auch mit China und Russland um verschiedene Inselgruppen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen