Kurznachrichten

Trotz Wahldebakel: Katalanischer Regierungschef will Unabhängigkeit weiter vorantreiben

Trotz des Reinfalls bei der Wahl in der nordostspanischen Region hält der katalanische Regierungschef Artur Mas weiterhin an seinen Plänen für die Unabhängigkeit der Region fest. «Dieser Plan wird weiter vorangetrieben und eines der Hauptthemen bei der Regierungsbildung sein», sagte Mas nach Medienberichten vom Dienstag.

Seine Partei der katalanischen Sozialisten (CiU) musste bei der Wahl am Sonntag drastische Stimmverluste einstecken, die Mehrheit konnte sie jedoch weiterhin für sich behaupten.

Als möglicher Bündnispartner kommen nur noch die Linksrepublikaner (ERC) infrage, da diese sich ebenfalls für die Gründung eines unabhängigen Staates einsetzen. Bei der Sparpolitik sind sich die beiden Parteien jedoch nicht einig.

Innerhalb der CiU betrachtet der christdemokratische Flügel, der bereits Zweifel am separatistischen Kurs des Regierungschefs geäußert hatte, eine Allianz mit der ERC skeptisch. Die Sozialisten (PSC) schlossen ein Bündnis mit Mas aus.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen