Kurznachrichten

Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger: Kein Bedarf für strengeres Waffenrecht in Deutschland

Auch nach dem Amoklauf an einer Grundschule in den USA sieht Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) keinerlei Bedarf für strengere Waffengesetze in Deutschland. «Das Recht in Deutschland ist wesentlich schärfer als in den USA», sagte die Ministerin am Montag der Nachrichtenagentur AFP in Berlin.

Sie verwies darauf, dass zum 1. Januar in Deutschland das computergestützte Waffenregister komme, mit dem künftig jede erlaubnispflichtige Waffe einer Person zugeordnet werden könne.  «Wir stehen gut da, was unsere Rechtslage angeht», sagte die Ministerin. «Ich sehe keine Notwendigkeit, unser nationales Waffengesetz zu ändern.» Deutschland setzt die EU-Richtlinie zur Einrichtung des Waffenregister bereits zum Jahreswechsel um, obwohl dies erst ab 2014 verpflichtend ist.

Die Grünen hatten zuvor ein schärferes Waffenrecht auch in Deutschland gefordert und ein Verbot von Schusswaffen in Privathaushalten angeregt. Hintergrund ist der Amoklauf in der Stadt Newtown im US-Bundesstaat Connecticut von Freitag: Dort hatte ein 20-Jähriger an einer Grundschule 20 Kinder und sechs Erwachsene erschossen und sich anschließend selbst getötet. Die dabei eingesetzten Waffen stammten aus der Waffensammlung seiner Mutter, die ebenfalls erschossen wurde.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen