Kurznachrichten

Kriminalität Kurden Frankreich: Kurdische Aktivistinnen in Paris ermordet

Paris - In Paris sind drei kurdische Aktivistinnen erschossen worden. Zu den Opfern zählt Sakine Cansiz, ein Gründungsmitglied der verbotenen Kurischen Arbeiterpartei PKK. Die Polizei sprach von einer Exekution. Die Hintergründe des Mordanschlags sind noch völlig unklar. Dennoch könnte er die laufenden Friedensgespräche zwischen der PKK und der Türkei belasten. Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan warnte vor Störungen der Gespräche. Es sei nicht klar, ob es sich um eine interne Abrechnung oder um das Werk von Gegnern der Friedensgespräche handele, zitiert ihn Anadolu.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen