Kurznachrichten

Podolski verliert Stammplatz: Löw schreibt ihn nicht ab

Trotz des Abstiegs vom Stammspieler zum Reservisten wird Lukas Podolski von Bundestrainer Joachim Löw nicht abgeschrieben.

«Bei Lukas Podolski sehe ich seine gute Entwicklung in England, die gefällt mir sehr gut. Und er wird im nächsten Jahr sicher einen Angriff vornehmen auf einen Stammplatz», erklärte Löw nach dem 0:0 der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Mittwochabend gegen die Niederlande beim Ausblick auf 2013.

Der 27 Jahre alte Podolski hatte in Amsterdam trotz des Ausfalls von acht etablierten Kräften über 70 Minuten lang auf seinen 106. Länderspieleinsatz warten müssen. Bei seinem Kurzauftritt im Sturm konnte der Offensivspieler des FC Arsenal keinerlei Akzente setzen. Den Stammplatz hat er im EM-Jahr an den Dortmunder Marco Reus verloren. «Marco Reus hat zuletzt auf der linken Seite gespielt und die letzten Spiele hervorragend gemacht und auch viele Tore gemacht», begründete Löw die Entscheidung pro Reus und gegen Podolski.

Podolski werde aber auch in Zukunft zum Zuge kommen. «Er ist ein sehr, sehr wichtiger Mannschaftsspieler, seine Zeiten wird er bekommen», kündigte Löw an. In elf der 14 Länderspiele 2012 kam Podolski zum Einsatz. Aber nur in den ersten zwei EM-Partien gegen Portugal (1:0) und die Niederlande (2:1) spielte er komplette 90 Minuten. Podolski ist mit 74 Einsätzen der Rekordspieler in der Amtszeit von Löw als Bundestrainer.

Mehr zum Thema
Egal wer, nur nicht Podolski

 

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen