Kurznachrichten

Verkehr: Mehr Busse fallen wegen Technikmängeln beim TÜV erstmal durch

Berlin (dpa) - Wegen schwerer Technikmängel fallen mehr Busse bei der TÜV-Prüfung beim ersten Mal durch. Der Anteil der Fahrzeuge mit erheblichen Beanstandungen stieg im Vergleich zum Vorjahr von knapp 14 auf etwa 15 Prozent. Das teilte der TÜV-Verband mit. Besonders oft wurden Mängel an der Beleuchtung entdeckt, die jeder fünfte Bus hatte. Auch Motormängel, Rostschäden und Probleme mit den Achsen fielen auf. Mit höherem Alter haben demnach mehr Busse gravierende Mängel und müssen erst zur Werkstatt, ehe sie eine Plakette bekommen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen