Kurznachrichten

EU Deutschland: Merkel fordert «behutsame» Eingriffe in nationale Souveränität

Brüssel (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hält mehr europäische Kompetenzen in der Wirtschaftspolitik der EU-Staaten für nötig, mahnt aber zu einem behutsamen Vorgehen. Eine stärkere wirtschaftspolitische Koordinierung werde unter Umständen auch dort erforderlich sein, wo Kernbereiche nationaler Souveränität berührt seien, sagte die Kanzlerin vor Abgeordneten des Europaparlaments in Brüssel. Der Verlust an Wettbewerbsfähigkeit eines Landes werde rasch zum Problem für alle. Änderungen des EU-Vertrages seien nötig, um Gründungsfehler der Wirtschafts- und Währungsunion zu beheben.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen