Kurznachrichten

NSU-Opfer: Merkel will Angehörige treffen

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) will die Angehörigen von Opfern der rechtsextremistischen Zelle NSU noch einmal treffen.

Eine solche Begegnung werde für April oder Mai anvisiert, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert am Freitag in  Berlin. Er verwies darauf, dass Merkel die Angehörigen bereits am Rande der offiziellen Trauerfeier im Februar vergangenen Jahres getroffen habe. Am kommenden Montag sind die Angehörigen bei Bundespräsident Joachim Gauck im Berliner Schloss Bellevue zu Gast.

Mitte April soll die juristische Aufarbeitung der NSU-Mordserie in eine neue Phase treten. Der Prozess gegen die mutmaßliche Rechtsextremistin Beate Zschäpe und vier Helfer des NSU soll am 17. April vor dem Oberlandesgericht (OLG) München beginnen. Dem NSU wird der Mord an zehn Menschen - unter ihnen acht türkische Staatsbürger - zur Last gelegt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen