Kurznachrichten

Konflikte Nahost: Neues Blutvergießen in Nahost fordert 18 Tote

Tel Aviv (dpa) - Der neue blutige Konflikt zwischen Israel und militanten Palästinensern im Gazastreifen droht außer Kontrolle zu geraten. Auf beiden Seiten starben seit gestern bereits insgesamt 18 Menschen, darunter auf palästinensischer Seite zwei Kleinkinder. Die UN warnten vor einer Verschärfung der Lage. Generalsekretär Ban Ki Moon zeigte sich in einem Telefonat mit Israels Premier Benjamin Netanjahu sehr besorgt. Er verurteilte die palästinensischen Raketenangriffe und forderte Israel zur Zurückhaltung auf.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen