Kurznachrichten
Donnerstag, 28. September 2017

379 tote Schafe: Norwegen gibt mehr Wölfe zum Abschuss frei

Norwegens Jäger dürfen in diesem Winter bis zu 26 Wölfe töten. Damit gab das Umweltministerium mehr Tiere zum Abschuss frei als in der vergangenen Saison, wie die norwegische Nachrichtenagentur NTB berichtete.

2016/17 sei die Jagd auf 20 Wölfe erlaubt gewesen - von diesen wurden allerdings nur acht geschossen und zehn weitere bei anderen Gelegenheiten getötet. Bis Ende Juli dieses Jahres wurden in Norwegen bereits 379 Schafe von Wölfen gerissen. Dabei tötete den Behörden zufolge ein einziger Wolf allein 225 Tiere. Die Zahl der Vorfälle steigt.

"In Gegenden mit Weideflächen gibt es zweifellos ein Schadenspotenzial", sagte Umweltminister Vidar Helgesen. Die Jagdsaison beginnt am 1. Oktober. Außerhalb einer sogenannten Wolfszone soll die Verbreitung der Tiere begrenzt werden. Jäger wollen auch innerhalb der Schutzzone an der südlichen Grenze zu Schweden Wölfe schießen. Ob das erlaubt wird, will die Regierung zum Jahreswechsel entscheiden.

Quelle: n-tv.de

Aktuelle Nachrichtenthemen
Empfehlungen