Kurznachrichten

Wahlen Minderheiten Urteile USA: Oberstes Gericht kippt wichtigen Teil von US-Wahlrechtsgesetz

  Washington (dpa) - Das Oberste Gericht der USA hat einen der wichtigsten Teile des historischen Wahlrechtsgesetzes von 1965 gekippt. Es sah eine Überwachung von Wahlregeln in bestimmten südlichen Staaten und Bezirken vor, die zuvor durch Diskriminierung schwarzer Bürger aufgefallen waren. US-Präsident Barack Obama und Justizminister Eric Holder äußerten sich enttäuscht über das Urteil und sprachen von einem Rückschlag. Der Supreme Court kam zu dem Schluss, dass die Maßnahmen nicht mehr zeitgemäß seien.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen