Kurznachrichten

Extremismus Kriminalität NSU: Obleute im NSU-Ausschuss sauer über Aktenvernichtung in Berlin

Berlin (dpa) - Mitglieder des NSU-Untersuchungsausschusses im Bundestag sind verärgert über die jüngste Aktenvernichtung in Berlin. Der FDP-Obmann Hartfrid Wolff sagte am Rande einer Sitzung des Gremiums in Berlin, er sei «wirklich sauer», dass erneut Unterlagen geschreddert worden seien. Es sei auch eine Unverschämtheit der Berliner Behörden zu behaupten, die vernichteten Unterlagen hätten keinen Bezug zur rechtsextremen NSU-Terrorzelle. Der Grünen-Obmann Wolfgang Wieland sprach von einem «weiteren betrüblichen Kapitel» bei der Aufarbeitung der Verbrechen des NSU.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen