Kurznachrichten

CDU-Außenpolitiker: Polenz plädiert für Aufnahme syrischer Flüchtlinge

Stimmungsumschwung bei dem CDU-Außenpolitiker Ruprecht Polenz: Dieser hat sich, entgegen früherer Äußerungen, dafür ausgesprochen, mehr syrische Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen.

Angesichts der Erwartung des UN-Flüchtlingshilfswerks, dass bis Mitte des Jahres die Zahl der syrischen Flüchtlinge in den Nachbarländern auf über eine Million steigen werde, müsse die bisherige Politik überprüft werden, sagte der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses im Bundestag am Donnerstag im Deutschlandradio Kultur.

Polenz plädierte dafür, die Familienzusammenführung mit Syrern, die bereits in Deutschland lebten, zu erleichtern: «Ich finde, in solchen Fällen sollten wir die Familienzusammenführung erleichtern und das möglich machen.»

Polenz zog einen Vergleich mit der Aufnahme von Flüchtlingen aus dem ehemaligen Jugoslawien während der Balkankriege in den 90er Jahren. «Die allermeisten sind ja dann auch nach Ende der Kriegshandlungen in ihre Heimatländer zurückgekehrt, und davon müssten wir und würden wir ja bei Syrien auch ausgehen.» Noch im vergangenen Jahr hatte Polenz eine Aufnahme von mehr syrischen Flüchtlingen in Deutschland ausdrücklich abgelehnt.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen