Kurznachrichten

Russland: Putin ordnet Großmanöver an

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein großes Militärmanöver am Schwarzen Meer angeordnet.

An der Übung würden rund 7000 Soldaten und 36 Schiffe der Schwarzmeerflotte aus Sewastopol und Noworossijsk sowie Luftwaffeneinheiten und Luftlandetruppen teilnehmen, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag. Die Manöver fänden auf drei russischen Übungsgeländen in der Schwarzmeerregion statt. Ein Manöver dieser Größenordnung müsse nach internationalen Regeln den Partnern vorher nicht angezeigt werden.

Verteidigungsminister Sergej Schoigu habe Putins Befehl in einem versiegelten Umschlag am Donnerstagmorgen um 04.00 Uhr Ortszeit ausgehändigt bekommen, sagte Peskow. Ziel sei, die Kampfbereitschaft der russischen Truppen zu testen. Putin hatte zuletzt angekündigt, dass die Truppen jederzeit mit einem plötzlichen Übungsbefehl zu rechnen hätten. Den Befehl habe Putin nachts während seines Rückflugs vom Gipfel der BRICS-Schwellenländer in Südafrika erteilt. «Es ist wirklich ein ungeplanter Test», betonte Peskow. Weitere Anrainer des Schwarzen Meeres sind die Türkei, die Ukraine, Georgien, Rumänien und  Bulgarien.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen