Kurznachrichten

Tourismus Wetter: Vor Mauritius ist das Meer am wärmsten

Hamburg (dpa/tmn) - An vielen Stellen ist auch das Mittelmeer schon nur noch ein Badevergnügen für Hartgesottene. Für Badewannen-Temperaturen müssen Strandurlauber weiter fliegen - auf den Malediven, auf Tahiti oder in Thailand ist immer Saison.

Vor Mauritius ist das Meer weltweit in dieser Woche am wärmsten. 31 Grad Celsius erreicht dort das Thermometer, teilt der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Hamburg mit. Ebenfalls Badewannentemperaturen erreichen Thailand (30 Grad), die Malediven, Nandi und Tahiti (jeweils 29 Grad). Die Temperaturen im Mittelmeer gingen im Vergleich zur Vorwoche noch einmal leicht zurück. Um zwei Grad kühlte sich zum Beispiel die Adria ab. Baden ist dort bei 15 bis 19 Grad nur noch etwas für Unerschrockene. Maximal erreicht das Mittelmeer noch 23 Grad - rund um Zypern und bei Antalya.

Quelle: n-tv.de