Kurznachrichten

Tourismus Verkehr Ratgeber: Wenig Verkehr auf den Autobahnen - Vollsperrung auf der A5

München/Stuttgart (dpa/tmn) - Mitte Januar geht es eher ruhig zu auf Deutschlands Autobahnen. Wer am Wochenende eine Reise mit dem Auto plant, muss daher keine größeren Staus fürchten. Dafür wird die vielbefahrene A5 bei Karlsruhe voll gesperrt.

Am Wochenende (18. bis 20. Januar) erwarten Verkehrsexperten kaum Behinderungen auf den Autobahnen. Höchstens auf den Straßen in und aus Richtung der Wintersportgebiete könnte der Verkehr stocken, teilen der ADAC und der Auto Club Europa (ACE) mit.

Eine Vollsperrung gibt es jedoch auf der A5: Wegen Brückenarbeiten wird die vielbefahrene Autobahn Frankfurt-Basel am Autobahndreieck Karlsruhe von Freitag ab 21.00 Uhr in beide Richtungen voll gesperrt. Nach Angaben des Regierungspräsidiums dürfte der Verkehr Richtung Süden am Sonntagabend, etwa ab 19.00 Uhr, wieder rollen. Richtung Frankfurt bleibt die Autobahn voraussichtlich bis Montagmorgen gesperrt. Die Polizei rechnet mit erheblichen Behinderungen.

Während der Sperrung wird der Verkehr umgeleitet - aus Süden über die Anschlussstelle Karlsruhe-Süd, über die U 39 (L605) und die Südtangente Karlsruhe (K9657) zur Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte; aus Norden über die Anschlussstelle Karlsruhe-Mitte, über die U 18 bis Karlsruhe-Süd. Diese Strecken sind ausgeschildert. Scheitert der Abriss am Winterwetter, wird er vermutlich auf das darauffolgende Wochenende (25. bis 28. Januar) verschoben.

Zu Behinderungen könnte es am Wochenende außerdem auf diesen Autobahnen kommen:

- A 3 Frankfurt - Würzburg - Nürnberg

- A 7 Würzburg - Ulm - Füssen

- A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg

- A 9 Nürnberg - München

- A 93 Inntaldreieck - Kufstein

- A 95/B 2 München - Garmisch-Partenkirchen

- A 99 Umfahrung München

Quelle: n-tv.de