Kurznachrichten

Arbeitsmarkt: Rösler fordert flexibleren Arbeitsmarkt und Privatisierungen

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Philipp Rösler positioniert seine Partei für die Bundestagswahl. So fordert der FDP-Chef eine Flexibilisierung des Arbeitsmarktes. Man brauche Erleichterungen für befristete Beschäftigungsverhältnisse, zitiert die «Welt» aus einem Positionspapier des Wirtschaftsministers. Zugleich erteile Rösler jeder Form eines Mindestlohns eine klare Absage. Außerdem wolle er mit dem Verkauf von Staatsbeteiligungen den Bundeshaushalt entlasten. Eine Sprecherin des Ministeriums bestätigte die Existenz des Papiers - ohne allerdings Einzelheiten zu nennen.

Quelle: n-tv.de

Empfehlungen